PLASTIKOS, DAS 5. ELEMENT

Punkt, Linie, Fläche. Vollvolumen, Totvolumen. Hohle und gewölbte Schablonen. Ecken und Kanten. Verbindungen – in Geometrie gekleidet, in Design und technische Komponenten umgesetzt. Die Kombination von Form und Funktion.

Plastikos oder die Fähigkeit, Form anzunehmen. Kunststoff ist der Name.

Mit eigener DNA, spezifischer (chemischer) Sprache, mit (humanem) Charakter.

Auf der großen Weltbühne hat sich Kunststoff als das fünfte Element etabliert. Zeitgemäß. Innovativ. Eine intensiv betriebene Verschmelzung neuer Erkenntnisse mit Prozessen der Serienproduktion. Das Element Kunststoff ist ein greifbarer Horizont des Fortschritts.

Die Dinge existieren erst, wenn wir sie beim Namen nennen.
Eine Auflistung von Kunststoffgegenständen ist ein nie endendes Spiel. Aus Kunststoff wird nahezu alles gefertigt, mit Ausnahme des von Natur aus Gegebenen: Feuer, Wasser, Luft, Erde. Kunststoff ist eine alles umhüllende, alles durchdringende Präsenz – im Einklang mit den Bedürfnissen des Menschen, mit seiner Einstellung, seinem Stil.

Seine Geschmeidigkeit, seine Vielseitigkeit lassen es erahnen: Kunststoff schreibt ganze Kapitel des Lebens, geht aus der menschlichen Neugierde und Vorstellungskraft hervor und verwandelt sich in Gegenstände, Geräte, Komponenten, die unser Dasein begleiten.

Man sagt, ein Gegenstand ist aus Kunststoff. Und jeder Kunststoffgegenstand setzt sich aus einem eigenen Alphabet zusammen. Als Gattung weist er einen bestimmten Wert, eine Essenz auf. Kunststoff ist nicht einfach Kunststoff: Es kommt auf die Funktion und Anwendung an.

Wer sich mit Kunststoff befasst, an der Innovation, an der Weiterentwicklung der Spritzgussverfahren für Kunststoffe arbeitet, handelt wie ein Coach, Trainer oder gar Anführer, der dem Produkt stets wachsende Leistungen abverlangt.

Mit seiner starken Identität, seiner umfassenden Leistungsfähigkeit ist Kunststoff lebende Materie der Welt. Dioma steht Ihnen mit Kompetenz und starker Motivierung zur Seite, um neuartige Ansätze konkret umzusetzen.